nadineenbcn



  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/nadineenbcn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der 1. Monat in Barcelona

So, damit ich nicht immer emails schicken muss, hab ich mir gedacht, ich mache mal meine eigene homepage. Nun könnt ihr, immer wenn ihr wollt, schauen, was es in Barcelona neues gibt. Da ich nun schon 1 Monat hier bin, gibt es natürlich jetzt relativ viel zu erzählen. Die Ankunft war vollkommen unproblematisch, bis ich vor meiner neuen Haustür stand mit ca. 12 verschiedenen Möglichkeiten zu klingeln, da in Barcelona keine Namen, sondern nur Nummern an der Klingel stehen. Da mir dies vorher keiner gesagt hatte, mussten wir ersteinmal alle ausprobieren und abwarten, dass uns jemand aufmacht. Gott sei dank, war das dann auch Ramon, der mich in der Wohnung empfangen sollte. Als ich mein Zimmer das erste mal sah, dachte ich: Oh, klein! Aber mittlerweile habe ich festgestellt, dass ich nur glücklich sein kann damit, denn die Wohnung ist riesig und wunderschön und mit Abstand die schönste, die ich bisher hier in Barcelona gesehen habe. Somit bin ich zufrieden.

Die erste Woche hat Simona mich ja begleitet...oder vielmehr ich sie, denn da sie nur 5 Tage hier war mussten wir schon das komplette Sight-seeing Programm abhandeln...Thorsten, ein Freund aus dem Tennisverein war zur gleichen Zeit auf seiner Rundreise durch Spanien in Barcelona gelandet, so dass wir zusammen eine schöne erste Woche hier verbracht haben. Das sind Simona und Thorsten... CIMG0376

Wir haben uns natürlich erstmal die Sachen von Gaudí angesehen: die Sagrada Familia, den Parc Güell und die beiden Häuser auf der Passeig de Gracia.

CIMG0405

CIMG0584
Dann haben wir uns den Strand angeschaut ;-) und das Meer getestet...sehr angenehm... CIMG0586

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Port Olympic, dort stehen die ganzen Segelschiffe und Yachten der Reichen und es gibt unzählige Restaurants und Bars mit Meerblick. Allerdings nur mit dem nötigen Kleingeld zu genießen...genauso wie die Shopping-Meile auf der Passeig de Gracia (die Kollektion von Zara und Mango kenn ich mittlerweile auswendig) gekauft habe ich aber noch nicht wirklich viel. Heb mir das für später auf...mal schauen ob noch Geld dafür übrig ist :-) Ein weiteres Highlight in der ersten Woche war das Fußballspiel von FC Barcelona gegen InterMailand. Das Stadion war ausverkauft. 100.000 Sitzplätze...einfach wahnsinn! CIMG0482

Nach dieser recht angenehmen ersten Woche ging auch schon der Sprachkurs los...sehr anstrengend kann ich nur sagen, aber effektiv...naja, zumindest kann ich ziemlich viel verstehen, wenn nicht grad laute musik im Hintergrund läuft ;-) und sprechen...naja, das wird schon noch...sagen wir mal, ich kann mich verständigen ;-) immerhin habe ich nach 1,5 Wochen einen 10 minütigen Vortrag über die Eintrittsstrategien von Starbucks in Spanien gehalten. Da war ich schon stolz auf mich. Im Sprachkurs habe ich auch viele Leute kennengelernt. Aber man lernt hier eigentlich jeden Tag neue Leute kennen. Hier die meine wunderschöne Uni (das mein ich ernst!)

CIMG0862

CIMG0864

Mein Mitbewohner Ramon, den ich am Anfang mal erwähnt habe ist mittlerweile nach China ausgewandert (aus beruflichen Gründen) sodass meine WG nun aus Sean (Amerikaner, zieht aber nächste Woche aus, dafür kommt Hektor, ein Mexikaner), Gareth (Kanadier), Andrew (gebürtiger Kubaner, aber in New York aufgewachsen) und Julia (aus Bremen, lebt aber schon seit 1,5 Jahren in Spanien) besteht. Also ein bunter Mix. Auch wenn wir immer wieder versuchen uns auf Spanisch zu unterhalten, landen wir letztendlich immer bei Englisch, weil es einfach schneller geht. Eigentlich blöd, aber wir arbeiten dran. CIMG0839

Letzte Woche waren Mama und Jana hier und haben mich besucht. Da ich Sprachkurs hatte, haben sie viel alleine unternommen. Zum Beispiel die Fahrt mit dem Touristik-Bus... CIMG0723

CIMG0741

Letztes Wochenende war in Barcelona ein besonderes Fest und zwar: Fiesta de la Mercé. Das ist das Fest mit dem der Sommer hier verabschiedet wird...und das heißt so viel wie: 4 Tage lang alle Eintritte umsonst, überall Bühnen, Konzerte und Shows...unglaubliche Menschenmassen, Partys und noch viel mehr. Wunderbar!!! So ein Luxus, das sollte es bei uns auch mal geben. Das Fest wurde gestern (Montag 24.9.) mit einem 35 minütigen Feuerwerk zu Musik beendet. Unbeschreiblich schön! CIMG0832

Heute war dann die Einführungsveranstaltung an meiner Uni. Ich muss schon sagen, man merkt einfach dass man in einem anderen Land lebt. Ein Land, in dem ein Pastor die neuen Studenten dermaßen zum Lachen bringt, dass sogar der Rektor lachend den Kopf schüttelt. Ein Land in dem der Vorstand der Universität keine langweiligen Reden hält und den Studenten versucht Angst zu machen, sondern mit einem Lächeln im Gesicht ihnen profezeit, dass dies die schönste Zeit ihres Lebens wird, dass ihnen das Studieren Spass machen wird, dass sie natürlich hart arbeiten müssen, aber dass sie Unterstützung erhalten...also, wenn ich das mit der Rede meines Rektors in Aachen vergleiche...ein himmelweiter Unterschied. Naja, was soll's, ich bin ja hier um meinen Horizont zu erweitern und anscheinend um zu erfahren, dass es auch anders geht als in Deutschland. Vielleicht ist es das Wetter, das die Leute hier einfach optimistisch stimmt. Wer weiß...

Naja, und dass ich mich hier nicht nur weiterbilde, sondern auch manchmal ein Weinchen trinke...n667572742_302351_4314 (das sind übrigens Jana und Nadja aus meinem Sprachkurs)


oder tanze und singe... 1-cdcfaae5d56e5d258f3497d41b781e26-m

und wir uns nicht alles gefallen lassen... 1-07e696cdf102668c7808800c700d3762-m

ist natürlich auch irgendwie klar :-)

also dann...Prost...oder "Salut" wie man hier sagt...

mmmh, Gin Tonic ;-)

me and gin tonic

27.9.07 15:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung